DasDienstrad.de 2018-09-10T20:14:32+00:00

Dienstrad Leasing als Entgeltumwandlung ist ein wirksames Tool zur Mitarbeiterbindung. Immer mehr Firmen überlassen ihren Mitarbeitern Elektro-Fahrräder für die Fahrten zur Arbeit und auch zur privaten Nutzung. Für die private Nutzung muss der Arbeitnehmer den geldwerten Vorteil versteuern. Meist wird das Fahrrad geleast und der Arbeitgeber zahlt einen Teil der Leasingrate oder die Versicherung für das Rad.

Die Grundlage des Dienstrad-Leasing basiert auf der Rechtsgrundlage zur Dienstradregelung (1% geldwerter Vorteil zu versteuern), die seit 2012 laut Bundesministerium der Finanzen (BMF) der Dienstwagenregelung gleichgestellt ist.

DasDienstrad.de arbeitet für Sie nur mit Spezialisten zusammen.

www.DasDienstrad.de

Neue Dienstrad-Richtlinien 2017

Hierzu gibt es seit November 2017 vom Bundesministerium für Finanzen (BMF) einen Beschluss auf Länderebene.

In dieser Richtlinie wird die lohnsteuerliche Behandlung der Überlassung von (Elektro-)Fahrrädern an Arbeitnehmer in Leasingfällen zusammengefasst:

1. Nutzungsüberlassung durch den Arbeitgeber
2. Lohnsteuerliche Behandlung der Nutzungsüberlassung
3. Lohnsteuerliche Behandlung der Übereignung
4. Pauschalierung der Einkommensteuer nach § 37b Absatz 1 EStG

Fazit: Das Leasing für Arbeitnehmer und Arbeitgeber wird vereinfacht und ist ein attraktiver und zeitgemäßer Benefit-Baustein zur Mitarbeiterbindung und Wertschätzung!